Veränderung: So gehst Du für Dich los! Teil 1

Ich entdecke immer wieder die Sehnsucht in vielen Frauen, etwas zu verändern. Und doch stoßen sie immer wieder auf die gleichen Hindernisse, die sie am Losgehen hindern. Wenn es Dir auch so geht, dann ist dieser Blog für Dich: Du möchtest etwas in Deiner Beziehung, Deiner Sexualität oder Deinem Auftreten – der Art wie Du wahrgenommen wirst – ändern. Und Du weißt auch: So geht das auf keinen Fall mehr weiter.

Und jetzt kommt das große ABER: Da gibt es äußere Umstände. Da sind andere Menschen involviert. Scheinbar kannst Du an ihnen nichts verändern oder Du fürchtest ihre Bewertung.

Ich kenne dieses Gefühl der Zerrissenheit zwischen meiner inneren Wahrnehmung und den äußeren Umständen. Und aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen: Es ändert sich nichts, bis Du die Entscheidung triffst, etwas zu verändern. Denn Veränderung braucht Dich!

 

Deshalb möchte ich Dir an dieser Stelle einige Fragen stellen:

  • Springst Du in die Veränderung, auch wenn Du keine Ahnung hast, was als Nächstes geschieht, was das mit Dir, Deinem Umfeld und den Umständen in Deinem Leben macht?
  • Oder hat sich dieser Modus in Dein Leben eingeschlichen: Du wartest auf den perfekten Zeitpunkt für die Veränderung. Weil der aber nie kommt, wirst Du vermutlich nie losgehen.
  • Wenn Du springst: Wie gehst Du mit Konfrontation und blöden Kommentaren um? Bleibst Du Dir treu, lebendig und nimmst weiterhin Deinen Raum ein? Oder wartest Du, bis es vorbei ist, weichst zurück und und reduzierst Dich wieder?

Nachdem Du jetzt weißt, wie Du mit dieser Situation umgehst, tauchen wir in folgende Frage ein:

 

 Was kannst Du nun konkret tun, um das Alte hinter Dir zu lassen und das Neue in Dein Leben einzuladen?

1. Hör auf zu warten! Du musst bereit sein loszugehen – trotz aller Umstände! Denn wenn Du zu lange wartest, kann Folgendes passieren: Etwas in Dir sieht plötzlich überhaupt keinen Sinn mehr in der Veränderung. Vorsicht, das ist eine sehr trickreiche Strategie, Dich selbst zu sabotieren!

2. Veränderung ist nicht immer bequem! Es gibt nicht den perfekten Moment, in dem Dir Veränderung plötzlich ganz leicht von der Hand geht. Der Moment, in dem Du etwas verändern kannst, ist immer jetzt! Und ja, oft ist gerade der erste Schritt der unbequemste: Denn wir müssen alte und gewohnte Muster loslassen und uns auf das Unbekannte einlassen. Was uns auch schon zum dritten Punkt führt:

3. Wir müssen nicht wissen, wie genau Veränderung funktioniert. Wir müssen den Weg, der vor uns liegt, noch nicht kennen. Unser Verstand will da am liebsten Sicherheit und Klarheit, deshalb verkauft er uns, dass wir alle Schritte schon vorher kennen müssen. Das stimmt aber nicht: Du darfst losgehen, ohne dass Du die nächsten Schritte kennst.

4. Lass die Idee fallen, dass es reicht, einfach nur ein bisschen etwas zu verändern: Heute gehst Du ein paar unbequeme Schritte und tust Dir was Gutes und morgen versinkst Du dann wieder im alten Sumpf – so funktioniert Veränderung nicht! Wenn Du Veränderung so angehst, dann stellst Du Dir früher oder später die folgenden Fragen: „Was mache ich denn falsch?“ oder „Jetzt habe ich so viel schon verändert: Warum hänge ich immer noch im alten Strudel fest?“ Deshalb mach Dir ganz klar, was Dir wichtiger ist: Deine bequeme Gewohnheit oder das Ziel Deiner Veränderung?

Bevor Du diese Schritte umsetzt, gibt es etwas, das Du noch unbedingt tun musst: Finde tiefe Klarheit darüber, was Du ändern möchtest, warum Du es ändern möchtest und was Du stattdessen erleben möchtest.

Schreibe Dir genau das in aller Ausführlichkeit auf! Nimm Dir wirklich Raum und Zeit dafür, denn je deutlicher Du spürst, was Du nicht mehr in Deinem Leben willst und was stattdessen auf Dich wartet, desto mehr wirst Du Dich für Deine Veränderung einsetzen. Die folgenden Fragen helfen Dir dabei:

  • Was möchtest Du konkret ändern?
  • Warum willst Du es ändern?
  • Was möchtest Du stattdessen erleben?

Noch mehr Inspiration und Lösungsschritte erwarten Dich im zweiten Teil dieses Blogs in wenigen Tagen. Du erfährst, was Du ganz konkret als nächsten Schritt der Umsetzung tun kannst.

Alles Liebe für Dich

Lilian

 

Fühl Dich eingeladen mir Dein Feedback zu senden! Ich bin dankbar für alle Anregungen zu „Lebendig Frau SEIN“, Frauenkörper, Tabuthemen, Partnerschaft oder was auch immer Dir gerade auf dem Herzen liegt.

Du möchtest Inspirationen von Lebendig Frau SEIN für Deinen Alltag per Email erhalten und über alle Neuigkeiten informiert werden?

Melde Dich hier für den Insight-Letter an

Kontakt

Du hast Fragen oder ein bestimmtes Anliegen?

Schreib mir gerne!

9 + 4 =